Der gerettete Unterrock

Der gerettete Unterrock

„Ich glaubte, eine Unschuld zu retten und rettete – einen Unterrock.“ Zumeist wird allein dieser Satz Friedrich Hebbels zitiert, den er am 16. Juli 1835 in sein Tagebuch eintrug. Doch das Verständis dieser Sentenz erschließt sich wohl erst aus dem Zusammenhang und der lautet so: „Jenes Mädchen, das ich schreien hörte, das ich aus den aufgedrungenen Umarmungen eines Mannes errettete, das mir nachher selbst um den Hals fiel und mir sagte, es ist ja nicht um das bißchen Arbeit, sondern um mein Kleid, welches so schmutzig wird.“  Wie man es auch sieht, Hebbel hat sich jedenfalls recht heldenmässig aufgeführt.

Leave a Reply