Ein Freund, ein guter Freund

Ein Freund, ein guter Freund

Ein Freund, ein guter Freund,
das ist das Beste, was es gibt auf der Welt.
Ein Freund bleibt immer Freund,
auch wenn auch die ganze Welt zusammen fällt.

Das Lied ging mir desöfteren durch den Kopf, wenn ich auf meiner Hausstrecke von Muggia am Meer entlang ins slowenische Koper radelte (16 km), um dann im Binnenland auf dem Radweg D8 durch ein schönes Waldstück zurück nach Muggia zu radeln. Ca. 8 km vor Muggia komme ich immer an einem unbebauten Gartengrundstück  vorbei, das von einem großen Hund  – ich vermute ein Mischling aus Rottweiler und noch was – bewacht wird. Hier geht die Radstrecke leicht bergab und immer wenn ich an seinem Garten vorbei flitzte, begann er, zornig  zu bellen. Zumndest in den ersten zwei Jahren, doch danach wurde er zunehmend ruhiger, und ich nahm mehr und mehr Interesse an ihm.

Schon lange hatte ich mir vorgenommen, Leckerle für ihn zu kaufen. Doch erst vor einer Woche schritt ich endlich zur Tat.  Da ich fast täglich bei ihm vorbeikomme und ihm brav zwei  Leckerle gebe, sind wir nun schon beste Freunde geworden. Etwa 100 Meter vor seinem Garten tätige ich meine Fahrradklingel, und mein Freund – übrigens hört er auf den schönen Namen Astor, wie ich zwischenzeitlich in Erfahrung bringen konnte – erwartet mich ungeduldig an der hohen Gartenpforte.  Jetzt frage ich mich nur: Was passiert mit unserer Freundschaft, wenn mir eines Tages die Leckerle ausgehen sollten.

Ein guter Freund

Leave a Reply